Formen der ambulanten Reha

Eine ambulante Phase 2 - Rehabilitation ist ein „Intensivprogramm“ und dauert 6 Wochen

3-4 mal wöchentlich verbringen Sie bis zu fünf Stunden in unserem ambulanten Zentrum. Schwerpunkt der rehabilitativen Therapie ist das Ihrem Gesundheitszustand angepasste körperlichen Training. Neben der medizinischen Betreuung lernen Sie auch vieles über den Umgang und die Bewältigung Ihrer Krankheit. Bei all dem steht Ihnen unser Rehabilitationsteam zur Seite.

Ein Krankenstand ist für diesen Zeitraum medizinisch empfehlenswert.

Zum allgemeinen Verständnis vorweg die Phasen einer Rehabilitation nach der WHO (World Health Organisation):

  • Phase 1: Frührehabilitation im Krankenhaus
  • Phase 2: im Anschluss an ein Akutereignis z.B. Gelenksoperation oder Herzinfarkt ENTWEDER in einem stationären Reha-Zentrum ODER je nach Möglichkeit ambulant z.B. im Zentrum für ambulante Rehabilitation (ZAR) Graz oder Wien
  • Phase 3: immer ambulant entweder im Anschluss an eine stationäre oder ambulante Phase 2 z.B. im Zentrum für ambulante Rehabilitation (ZAR) Graz oder Wien
  • Phase 4: entsprechend den erarbeiteten Rehabilitationszielen eigenverantwortliche und selbständige Durchführung von gesundheitsfördernden Maßnahmen z.B. Training, gesunde Ernährung etc.

Eine ambulante Phase 3 - Rehabilitation erfolgt immer berufsbegleitend und dauert je nach Krankheitsschwerpunkt 6-12 Monate

Zwei mal wöchentlich für je eine Stunde absolvieren Sie Ihr medizinisch überwachtes und begleitetes körperliches Training im ZAR. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Probleme in Form von Einzel- und Gruppengesprächen zu bearbeiten.

Bitte beachten Sie, dass eine regelmäßige Teilnahme Voraussetzung für Ihren Therapieerfolg ist!